TU Berlin

FestkörperchemieDennis Wiedemann

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Dr. Dennis Wiedemann

Dennis Wiedemann
Geboren 1981 in Eutin

ORCID iD iconhttps://orcid.org/0000-0001-6294-3205
ResearcherID: D-1656-2017

Forschung

  • Röntgen- und Neutronenbeugung an Pulvern und Einkristallen
  • Ionenleitung in Festkörpern
  • Synthese ionischer Festkörper

Lehre

  • Vorlesung „Einführung in die Allgemeine und Anorganische Chemie für Nebenfachstudierende”
  • Seminar „Einführung in die Allgemeine und Anorganische Chemie für Nebenfachstudierende”
  • Praktikum „Einführung in die Allgemeine und Anorganische Chemie für Nebenfachstudierende”
  • Vorlesung „Strukturchemie”

Weitere Interessen und Qualifikationen

  • Spin-Crossover in Metallkomplexen
  • Computer in der Chemie
  • Rechtliche Aspekte der Chemie
  • Chancengleichheit und Diversity
     
  • Sachkunde nach § 5 ChemVerbotsV
  • Fachkunde der Gruppe 4.1 nach § 30 StrlSchV
Wissenschaftlicher Werdegang
Zeitraum
Tätigkeit
04/2020–12/2020
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie (Abteilung Struktur und Dynamik von Energiematerialien, Prof. S. Schorr)
04/2013–06/2019
Postdoktorat an der Technischen Universität Berlin (AG Prof. M. Lerch)
03/2008–01/2013
Promotionsstudium der Chemie an der Technischen Universität Berlin (AG Prof. A. Grohmann)
10/2005–09/2007
Studium der Chemie an der Freien Universität Berlin
  • Abschluss: Master of Science (M. Sc.)
  • Thema: „Mehrkernige Gold(I)-komplexe mit aurophilen Wechselwirkungen: Schritte zu supramolekularen Verbindungen” (AG Prof. P. W. Roesky)
  • Note: „sehr gut (1.0)”
10/2002–09/2005
Studium der Chemie an der Freien Universität Berlin
  • Abschluss: Bachelor of Science (B. Sc.)
  • Thema: „Reduktion organischer Substrate durch
    Lanthanoid(II)-Komplexe: Ansätze zur Substitution des Systems Samariumdiiodid/HMPA” (AG Prof. P. W. Roesky)
  • Note: „hervorragend (1.2)”
Stipendien und Auszeichnungen
Zeitraum
Art
23/09/2016
Präsentationspreis („Making the Most of Neutron-Diffraction Data: Lithium Diffusion in Ramsdellite-Like Li2Ti3O7”, 2. Treffen der „Jungen Kristallographen” in der DGK)
16/03/2016
Preis für das beste Poster zur materialwissenschaftlichen Kristallographie („The Elusive LiBi3S5—Synthesis, Characterization, and Topological Analysis”, 24. Jahrestagung der DGK)
01/2011–09/2011
Stipendium des SFB 658 innerhalb des Integrierten Graduiertenkollegs „Molecules at Surfaces” 
09/2008–09/2010
Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
02/2008
Auszeichnung für den besten Abschluss des Jahres 2007 im Masterstudiengang Chemie der Freien Universität Berlin
07/2007
Auszeichnung des GDCh-JungChemikerForums Berlin für besonderes Engagement
10/2002–09/2007
Grundstipendium des Evangelischen Studienwerks e. V. Villigst
Mitgliedschaften
Zeitraum
Gesellschaft
seit 05/2004
Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) e. V.
seit 09/2014
Deutsche Gesellschaft für Kristallographie (DGK) e. V.

Publikationen

Fachzeitschriften

Software

Aktuelle Version

Frühere Versionen

Dissertation

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe